Die Zahl 13: Bringt sie Glück oder Unglück?

Die Zahl 13 ist seit jeher für viele Menschen eine Unglückszahl. Viele dieser Menschen wissen nicht, dass sich diese Vorstellung nur in ihrem Bewusstsein abspielt. Kein Wunder also, wenn dann tatsächlich etwas Unglückliches in Zusammenhang mit der 13 passiert.

Hierzu ein kleines Beispiel: Die erste Lottozahl bei der allerersten Ziehung in Deutschland war zufälligerweise die Zahl 13. Manche Menschen könnten nun sagen: „Aja, das ist typisch für Lotterien. Beim Lotto verliert man ohnehin nur Geld. Lediglich ein paar wenige Glückspilze kommen in den Genuss mehrere Millionen Euro zu gewinnen. Und die Masse zahlt dafür das Geld ein. Die 13 als Unglückszahl weist auf diesen Missstand hin.“

Wiederum andere Menschen könnten sagen: „Die 13 ist anscheinend gar nicht so schlimm. Seht an diesem Beispiel, dass die 13 für Glück steht und einen Menschen reich gemacht hat. Als allererste Lottozahl wird sie immer eine besondere Stellung haben und geht als Glückszahl in die Geschichte ein.“

Wie ihr seht, ist es also eine Frage der Perspektive. Es ist entscheidend, welche Bedeutung wir der Zahl geben. Lasst uns doch einfach die Zahl 13 zu unserer persönlichen Glückszahl machen! Wir können damit anfangen, indem wir zum Beispiel Freitag, den 13. nicht mehr als einen Unglückstag sehen, sondern zu unserem Glückstag machen. Wenn ihr euch für das Glück entscheidet, dann werdet ihr die positiven Veränderungen vielleicht sogar in eurem eigenen Leben erfahren. Inspiration und Zuversicht könnt ihr euch mit guten Büchern und Filmen holen, die eure Sichtweise zum Positiven ändern.

Bücher

Lasst euch von tiefgründigen Büchern inspirieren. Für mehr Sinn und Glück im Leben.

Filme

Tolle Filme, die euch zum Nachdenken und vielleicht auch zum Weinen bringen.